1. Es ist möglich, dass es Rechtsprechung gibt, aber ich habe gerade ein wenig Zeit damit verbracht, zu suchen und habe keine Fälle gefunden, in denen Endbenutzer wegen des Herunterladens von Inhalten verklagt wurden. “Sie erklären sich damit einverstanden, aus einem anderen Grund als Ihrer persönlichen, nicht-kommerziellen Nutzung ausschließlich so zu greifen, wie es durch die normale Funktionalität des Dienstes und ausschließlich für Streaming beabsichtigt und erlaubt ist.” Streaming” bezeichnet eine zeitgleiche digitale Übertragung des Materials durch YouTube über das Internet an ein nutzerbetriebenes internetfähiges Gerät in einer Weise, dass die Daten zur Echtzeitanzeige bestimmt sind und nicht (entweder dauerhaft oder vorübergehend), kopiert, gespeichert oder vom Nutzer weiterverbreitet werden sollen. In den Vereinigten Staaten schreibt das Urheberrecht vor, dass es illegal ist, eine Kopie von Inhalten zu erstellen, wenn Sie nicht die Erlaubnis des Urheberrechtsinhabers haben. Anekdotische Beweise deuten sogar darauf hin, dass viele der YouTube-Downloader-Seiten Google Ads ausführen dürfen. Vielleicht geht es Alphabet mehr darum, den enormen Traffic dieser Seiten zu monetarisieren, als sie zu bestrafen. Nach US-Recht ist jede Art von Konvertierung oder Download von urheberrechtlich geschütztem Material, ob als MP3, MP4 oder etwas ganz anderes , illegal. Das Schlüsselwort hier ist jedoch urheberrechtlich geschützt. Nicht das gesamte Material auf YouTube ist.

Während es bei professionell veröffentlichten Musik und Videos immer so ist, gibt es urheberrechtlich oder lizenzfreies Material. Ich glaube nicht, dass Sie definitiv beweisen können, dass die Person, die das Herunterladen macht, das Kopieren macht — die Seite ist /definitiv/ das Kopieren. Das ist buchstäblich, nicht-imübertragen, die /actual/ Funktion der Website. Indem Sie das Video herunterladen und es offline mit Freunden teilen, verweigern Sie den Ersteller-Klicks und reduzieren dadurch ihr Einkommen. In einer extremen Situation könnte der Schöpfer auf Verdienstausfall klagen. Noch ist noch niemand von Youtube oder einer Produktionsfirma gejagt worden, aber die anhaltende Diskussion über die Musikindustrie und illegale Downloads bedeutet, dass diese Debatte wahrscheinlich bald zu Ende gehen wird. Maßnahmen zu ergreifen, um Probleme mit der Videostreaming-Qualität zu vermeiden und Ihre Daten-Download-Grenze zu überschreiten, sind vernünftig, und die Vermeidung von Werbung ist nicht illegal (Werbeblocker sind auch der Fluch unserer Branche). In Ihrem Browser werden keine Inhalte angezeigt, die noch nicht auf Ihr Speicherlaufwerk heruntergeladen wurden. Zeitraum. Dies ist durch Design-Design der Browser-Coder, Und die Inhalte Verteiler.

Wenn Inhalte auf www via http veröffentlicht werden, ist es die offensichtliche Absicht der Distributoren, dass diese Dateien auf die Speicherlaufwerke der Zuschauer heruntergeladen werden sollen. Welche rechtlichen Perspektiven haben diese Dateien in meinen Benutzerverzeichnissen im Vergleich zu meinem Browsercache? Eh? Bin ich gesetzlich verpflichtet, die Dateien aus meinem Cache zu löschen? Allerdings hat YouTube noch nie jemanden wegen des Herunterladens von Inhalten verklagt. Vor einigen Jahren erwogen das Unternehmen, einen der größten YouTube-Video-Downloader (YouTube-MP3.org) wegen Verletzung der Nutzungsbedingungen zu verklagen, zog sich aber zurück, nachdem sich die Website geweigert hatte, sich zu wehren. Ein großes Problem beim Herunterladen von YouTube-Videos und der Verwendung in Ihren eigenen Projekten oder zu Ihrem eigenen Vorteil ist die Leichtigkeit, mit der Sie dem Urheberrechtsschutz zum Opfer fallen können. Eine weitere beliebte Wahl, Converto bietet einfache, schnörkellose Konvertierung in MP3-Format. Es gibt keine Anzeigen, die den Bildschirm verstopfen, und es ist keine Registrierung erforderlich. Die resultierende Datei hat einen eindeutigen Download-Link, der nur für 24 Stunden gültig bleibt, so dass Sie Ihre Datei ziemlich schnell greifen müssen.